Loading...
Behandlungsspektrum2018-05-22T05:27:34+00:00

BEHANDLUNGSSPEKTRUM

Kieferorthopaede-Knickenberg-Griehl-Soest-behandlungspe

Auf dieser Seite erhalten Sie einen Überblick über die vielfältigen Leistungen und Techniken unserer Praxis für Kieferorthopädie in Soest. Sie haben weitere Fragen? Nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf – wir beraten Sie gerne.

Unsere Kieferorthopädinnen Dr. F. Knickenberg, Dr. Griehl und Dr. A. Knickenberg verfügen über langjährige Erfahrung im Bereich der kieferorthopädischen Behandlung. Sie und ihr Team legen großen Wert auf regelmäßige Fortbildungen, um ihre Patientinnen und Patienten immer nach dem neuesten Wissenstand beraten und behandeln zu können.

Frühbehandlung

Eine vorbeugende kieferorthopädische Behandlung kann bereits ab dem 4. Lebensjahr sinnvoll sein, um Fehlentwicklungen zu therapieren und das Gesichtswachstum und die Profilentwicklung zu lenken.

Ferner können Fehlfunktionen wie Daumenlutschen oder falsches Schlucken das Wachstum der Kiefer negativ beeinflussen.

Wir nehmen Rücksicht auf den wachsenden Körper und behandeln ganzheitlich.

Ziel der Frühbehandlung ist möglichst die Vermeidung von späteren Zahnextraktionen und Operationen.

Kooperation mit Orthopäden, Logopäden und Osteopathen ist sehr sinnvoll.

Wir behandeln mit herausnehmbaren (z.B. Bionator- und Fränkelgeräte) und sanften biodynamischen festsitzenden Apparaturen.

Kinder & Jugendliche

Unsere Patientenhauptgruppe.
In diesem Alter müssen die Muskelkräfte stabilisiert und Haltungsproblematiken verbessert werden.

Die Kooperation mit Orthopäden, Physiotherapeuten/Osteopathen sowie Logopäden ist daher sehr sinnvoll und ergebnisoptimierend.

Wir behandeln mit herausnehmbaren und sanften festsitzenden Apparaturen. Auch Invisalign Teen (fast unsichtbare Zahnschienen) wird immer ein beliebteres Behandlungsmittel.

Erwachsenentherapie

Kieferorthopädie ist keine Frage des Alters

Auch nach Abschluss des Wachstums kann es für ein gesundes Selbstvertrauen wünschenswert, oder aber auch aus medizinischen Gründen notwendig sein, Zahnstellungsänderungen durchzuführen, um ein voll funktionsfähiges Gebiss zu erreichen.

Das ist nicht nur ästhetisch optimal, sondern kann auch Kiefergelenksprobleme und Schwierigkeiten in der Gesamtstatik beheben. Kopf-Nacken-HWS-Schmerzen werden verbessert bis hin zur Reduktion von Tinnitus & Gesichtsschmerz.

Für Ihre Beratung nehmen wir uns viel Zeit – besprechen die möglichen Behandlungsalternativen und finden bestimmt einen Weg, die medizinischen Notwendigkeiten auch mit ästhetischen Behandlungsgeräten zu erreichen (siehe auch Invisalign).

Behandlungsspektrum - Kieferorthopädie Soest - herausnehmbare Zahnspangen

Funktionskieferorthopädie  / herausnehmbare Zahnspangen

Natürlich haben auch weiterhin noch herausnehmbare Behandlungsgeräte ihren Einsatzbereich.

Vor allem funktionskieferorthopädische Zahnspangen wie Fränkel oder Bionator sind in wachstumsbegleitenden Behandlungszeiten unverzichtbare, wichtige Behandlungsmittel zur Muskel- und Gesichtsentwicklung.

Behandlungsspektrum

Damon-Technik / festsitzende Zahnspangen mit Brackets

Biologisch sanfte Kieferorthopädie mit Hilfe der Damon-Technik

Wenn wir die Zähne achtsam behandeln, den sie umgebenden Funktionsraum (Zunge, Lippen, Wange und Atmung) respektieren, auf die Symmetrie des gesamten Systems und des Gesichts achten, dann hilft auch der Körper mit, das für ihn passende Behandlungsergebnis zu erreichen.

Dieser neue Behandlungsweg, nach der Entwicklung und Philosophie von Dr. Damon, – fort von starken, fest geführten, rein biomechanischen Kräften- ist für den Patienten erheblich angenehmer, und auf Zahnextraktionen kann weitestgehend verzichtet werden. Zusätzlich ermöglicht die Form des deutlich kleineren, geschlossenen Brackets eine gute Mundhygiene.
Weitere Informationen hierzu:
Damontechnik
Elisabeth Menzel

Invisalign / unsichtbare herausnehmbare Behandlungsschienen

Invisalign – das sind nahezu unsichtbare, herausnehmbare Behandlungsschienen, sogenannte Aligner, mit denen die Zähne sanft in dreidimensional vorausberechneten Behandlungsschritten in eine neue Position bewegt werden.

Das ist eine ästhetisch hervorragende Behandlungsalternative zu festsitzenden Behandlungstechniken. Da die Aligner zum Essen und Putzen herausgenommen werden können, ist immer eine optimale Mundhygiene möglich.

Siehe hierzu auch folgenden Link:
www.invisalign.de

Digitales Scannen

Mit dem digitalen 3D Scanner ITERO erreichen wir eine neuartige Abdrucknahme – deutlich angenehmer für den Patienten als mit herkömmlichen Silikonmaterialien.
Die Abdrücke sind erheblich präziser und damit für die Herstellung der Aligner (Zahnschienen) perfekt. Und die anschließende dreidimensionale Behandlungsplanung wird erleichtert und verbessert.

Hier geht’s zum Film Wie Invisalign Aligner Ihre Zähnen bewegen

Präprothetische Behandlung

Oftmals ist eine zahnärztlich prothetische Versorgung erst nach einer kieferorthopädischen Vorbehandlung möglich. Gekippte und gewanderte Zähne können nicht achsengerecht belastet werden. Festsitzender Zahnersatz ist dann nicht möglich oder nicht ausreichend haltbar.
Eine interdisziplinäre Zusammenarbeit mit dem behandelnden Zahnarzt ist hier unumgänglich.

Kombinierte kieferorthopädische und -chirurgische Behandlung

Fehlstellungen der Kiefer (Dysgnathien), die in der Wachstumsphase nicht kieferorthopädisch behandelt wurden, oder ein so starkes genetisches Ausmaß haben, dass sie nicht ausreichend mit den kieferorthopädischen Mitteln behandelt werden können, werden mit kombinierten kieferchirurgischen Maßnahmen zu einem ästhetischen und funktionierenden guten Ergebnis gebracht.
Das Ziel dieser kombinierten kieferorthopädischen und kieferchirurgischen Behandlung ist die Normalisierung der basalen Zahn- und Kieferstrukturen, um eine Verbesserung des Bisses und des Gesichtsprofils zu erreichen.

Hier ist von Beginn der Behandlungsplanung bis zum Ende der Therapie nach der Umstellungsoperation eine intensive kollegiale Zusammenarbeit mit dem Kieferchirurgen unumgänglich. Physiotherapie und Logopädie begleiten die Behandlung.

CMD-Therapie (Kiefergelenksbehandlung)

CMD– – Craniomandibuläre Dysfunktion – –ist häufig und betrifft alle Altersgruppen.
Die Okklusion (das Ineinanderpassen der oberen und unteren Zahnreihen) – beeinflusst die Stellung des Unterkiefers zum Schädel (wie ein “Zahnrad”).
Zahn- und Kieferstellung beeinflussen den gesamten Haltungs- und Bewegungsapparat und können zu fortgeleiteten Kopf-, Nacken- und Rückenschmerzen bis hin zu Konzentrationsschwächen und Tinnitus führen.
Diese Symptome sind oft “therapieresistent” ohne die Ursachenbehandlung im Okklusionsbereich der Zahnreihen.

Umgekehrt können Probleme des Halteapparates des Körpers auch die Stellung des Unterkiefers und der Kiefergelenke beeinflussen.

Kiefergelenksfehlfunktionen wie Knacken, Reiben, eingeschränkte Beweglichkeit, Schmerzen und Knirschen können mit Wirbelsäulenverschiebungen, Fehlstellungen der Hüfte und Beinlängendifferenzen zusammenhängen aber auch ursächlich von Muskelfehlfunktionen der Gesichtsmuskulatur oder Funktionsstörungen beim Atmen und Schlucken herrühren.
Als Kieferorthopäden ist es unsere Aufgabe, den möglichen negativen Einfluss einer Kiefergelenksdysfunktion zu erkennen und zu therapieren.

2009 sind wir in die CMD-Therapeutenliste aufgenommen worden.

Die Kooperation mit Zahnärzten, Kieferchirurgen, Physiotherapeuten, Osteopathen, Manualtherapeuten und Orthopäden ist hier unumgänglich.

Prophylaxe

Die begleitende Prophylaxe in Form von professionellen Zahnreinigungen, Glattflächenversiegelungen des Bracketumfeldes, sowie regelmäßigen Flouridierungen ist für uns ein unumgängliches MUSS, um Schäden von den Zähnen abzuhalten und ein wirklich gesundes und schönes Ergebnis zu erzielen.

Weder Patient noch Behandler sind am Ende einer kieferorthopädischen Behandlung zufrieden, wenn unschöne Entkalkungen (weiße oder braune Flecken auf den Zähnen) das Lächeln beeinträchtigen.

KFO-Soest-Knickenberg-Leistungen-Belohnung-S

…..UND SPAß DABEI!

Um unsere Patienten zu motivieren, führen wir seit Jahren unsere beliebte Lotterie mit schönen und hochwertigen Gewinnen durch. Bei jedem guten Putzen erhält der Patient ein Los … je mehr Lose, desto größer die Chance zu gewinnen! Die Ziehung erfolgt halbjährlich.

Seit vielen Jahren sind unsere Assistentinnen zu Prophylaxehelferinnen fortgebildet und zertifiziert. Und Frau König ist inzwischen für den gesamt Kreis Soest im Schulprogramm tätig, um die Kinder an die richtige Zahnpflege heranzuführen.

Retention

Wenn die Korrektur der Zähne und Kiefer abgeschlossen ist, muss das Behandlungsergebnis gesichert werden, da die Zähne dazu tendieren in ihre ursprüngliche Lage zurückzukehren.

Solange das Wachstum noch nicht abgeschlossen ist oder verlagerte Weisheitszähne noch nicht entfernt sind, soll daher das erreichte schöne Behandlungsergebnis stabilisiert werden. Auch können Zungen-, Wangen-, oder Lippendruck oder nächtliches Knirschen die Zahnreihen wieder in Bewegung bringen und zu einem Rezidiv (Rückfall) führen.

Hierfür gibt es herausnehmbare Spangen oder festsitzende Kleberetainer.

Unsere Leistungen

Eine vorbeugende kieferorthopädische Behandlung kann bereits ab dem
4. Lebensjahr sinnvoll sein, um Fehlentwicklungen zu therapieren und das Gesichtswachstum und die Profilentwicklung zu lenken.

So können Fehlfunktionen wie Daumenlutschen oder falsches Schlucken das Wachstum der Kiefer negativ beeinflussen.

Ziel der Frühbehandlung ist möglichst die Vermeidung von späteren Zahnextraktionen und Operationen.

Kooperation mit Orthopäden, Logopäden und Osteopathen ist sehr wünschenswert.

Unsere Patientenhauptgruppe.

In diesem Alter müssen die Muskelkräfte stabilisiert und Haltungsproblematiken verbessert werden.

Die Kooperation mit Orthopäden und Physiotherapeuten/Osteopathen ist daher sehr sinnvoll und ergebnisoptimierend.

Kieferorthopädie – keine Frage des Alters

Auch nach Abschluss des Wachstums kann es, für ein gesundes Selbstvertrauen, wünschenswert oder aber auch aus medizinischen Gründen notwendig sein, Zahnstellungsänderungen durchzuführen, um ein voll funktionsfähiges Gebiss zu erreichen.

Das ist nicht nur ästhetisch optimal, sondern kann auch Kiefergelenksprobleme und damit auch Schwierigkeiten in der Gesamtstatik beheben und damit Kopf/Nacken/HWS-Schmerzen verbessern bis hin zur Reduktion von Tinitus & Gesichtsschmerz.

Wir sind seit vielen Jahren auf die Erwachsenenbehandlung spezialisiert. Egal wie alt Sie sind, wir beraten Sie gerne.

Für Ihre Beratung nehmen wir uns viel Zeit – besprechen die möglichen Behandlungsalternativen und finden bestimmt einen Weg, die medizinischen Notwendigkeiten auch mit ästhetischen Behandlungsgeräten zu erreichen (siehe auch Invisalign).

Wir kümmern uns wirklich

Die begleitende professionelle Prophylaxe während der kieferorthopädischen Behandlung ist für uns ein unumgängliches MUSS um Schäden von den Zähnen abzuhalten und eine lebenslange Grundeinstellung beim Patienten zu erreichen, die in das tägliche Leben– auch nach der Zahnspange– übernommen wird und so für ein lebenslanges Optimum sorgt.

Weder Patient noch Behandler sind am Ende einer kieferorthopädischen Behandlung zufrieden, wenn unschöne Entkalkungen (weiße oder braune Flecken auf den Zähnen) das Lächeln beeinträchtigen.

Wir führen daher regelmäßige professionelle Zahnreinigungen, Glattflächenversiegelung des Bracketumfeldes und regelmäßige Fluoridierungen durch.

Außerdem:
Um unsere Patienten zu motivieren, führen wir seit Jahren unsere beliebte Lotterie mit schönen und hochwertigen Gewinnen durch. Bei jedem guten Putzen erhält der Patient ein Los … je mehr Lose, desto größer die Chance zu gewinnen! Die Ziehung erfolgt halbjährlich.

CMD– – Craniomandibuläre Dysfunktion – –ist häufig und betrifft alle Altersgruppen.
Die Okklusion (das Ineinanderpassen der oberen und unteren Zahnreihen) – beeinflusst die Stellung des Unterkiefers zum Schädel (wie ein “Zahnrad”).

Zahn- und Kieferstellung beeinflussen den gesamten Haltungs- und Bewegungsapparat und können zu fortgeleiteten Kopf-, Nacken- und Rückenschmerzen bis hin zu Konzentrationsschwächen und Tinnitus führen.
Diese Symptome sind oft “therapieresistent” ohne die Ursachenbehandlung im Okklusionsbereich.

Umgekehrt können Probleme des Halteapparates des Körpers auch die Stellung des Unterkiefers und der Kiefergelenke beeinflussen.

Kiefergelenksfehlfunktionen wie Knacken, Reiben, eingeschränkte Beweglichkeit, Schmerzen und Knirschen können mit Wirbelsäulenverschiebungen, Fehlstellungen der Hüfte und Beinlängendifferenzen zusammenhängen aber auch ursächlich von Muskelfehlfunktionen der Gesichtsmuskulatur oder Funktionsstörungen beim Atmen und Schlucken herrühren.
Als Kieferorthopäden ist es unsere Aufgabe den möglichen negativen Einfluss einer Kiefergelenksdysfunktion zu erkennen und zu therapieren.

2009 sind wir in die CMD-Therapeutenliste aufgenommen worden.

Die Kooperation mit Zahnärzten, Kieferchirurgen, Physiotherapeuten, Osteopathen, Manualtherapeuten und Orthopäden ist hier unumgänglich.

Hier einige Beispiele kieferorthopädischer Behandlungen; alle durchgeführt mit festsitzenden Multibandapparaturen über einen Zeitraum von 18 bis 24 Monaten.
Kieferorthopaede-Knickenberg-Griehl-Soest-vorher-nacher

Unsere Techniken

Kieferorthopaede-Knickenberg-Griehl-Soest-Leistungen-Damon-Technik
Biologisch sanfte Kieferorthopädie

Wenn wir die Zähne achtsam behandeln, den sie umgebenden Funktionsraum (Zunge, Lippen, Wange und Atmung) respektieren, auf die Symmetrie des gesamten Systems und des Gesichts achten, dann hilft auch der Körper mit, das für ihn passende Behandlungsergebnis zu erreichen.

Dieser neue Behandlungsweg, nach der Entwicklung und Philosophie von Dr. Damon, – fort von starken, fest geführten, rein biomechanischen Kräften- ist für den Patienten erheblich angenehmer und auf Zahnextraktionen kann weitestgehend verzichtet werden . Zusätzlich ermöglicht die Form des deutlich kleineren geschlossenen Brackets eine gute Mundhygiene.
Weitere Informationen hierzu:
Damontechnik
Elisabeth Menzel

Hier geht`s zum Film „Damon System“.
Kieferorthopaede-Knickenberg-Griehl-Soest-Leistungen-Invisalign
Invisalign,das sind nahezu unsichtbare, herausnehmbare Behandlungsschienen, sogenannte Aligner, mit denen die Zähne sanft , in dreidimensional vorausberechneten Behandlungsschritten in eine neue Position bewegt werden.

Das ist eine ästhetisch hervorragende Behandlungsalternative zu festsitzenden Behandlungstechniken. Da die Algier zum Essen und Putzen herausgenommen werden können, ist immer eine optimale Mundhygiene möglich.

Siehe hierzu auch folgenden link:
www.invisalign.de

Digitales Sannen

mit dem digitalen 3D Scanner ITERO erreichen wir eine neuartige Abdrucknahme , deutlich angenehmer für den Patienten als mit herkömmlichen Silikonmaterialien.
Die Abdrücke sind erheblich präziser, und damit für die Herstellung der Aligner perfekt . Und die anschließende dreidimensionale Behandlungsplanung wird erleichtert und verbessert.

Oftmals ist eine zahnärztlich prothetische Versorgung erst nach einer kieferorthopädischen Vorbehandlung möglich. Gekippte und gewanderte Zähne können nicht achsengerecht belastet werden. Festsitzender Zahnersatz ist dann nicht möglich oder nicht ausreichend haltbar.

Eine interdisziplinäre Zusammenarbeit mit dem behandelnden Zahnarzt ist hier unumgänglich.

Kieferorthopaede-Knickenberg-Griehl-Soest-Leistungen-Kombinierte-Behandlung
Fehlstellungen der Kiefer (Dysgnathien), die in der Wachstumsphase nicht kieferorthopädisch behandelt wurden, oder ein so starkes genetisches Ausmaß haben, dass sie nicht ausreichend mit den kieferorthopädischen Mitteln behandelt werden können, werden mit kombinierten kieferchirurgischen Maßnahmen zu einem ästhetischen und funktionierenden guten Ergebnis gebracht.

Das Ziel dieser kombinierten kieferorthopädischen und kieferchirurgischen Behandlung ist die Normalisierung der basalen Zahn- und Kieferstrukturen, um eine Verbesserung des Bisses und des Gesichtsprofils zu erreichen.

Hier ist von Beginn der Behandlungsplanung bis zum Ende der Therapie nach der Umstellungsoperation eine intensive kollegiale Zusammenarbeit mit dem Kieferchirurgen unumgänglich. Physiotherapie und Logopädie begleiten die Behandlung.

Kieferorthopaede-Knickenberg-Griehl-Soest-Leistungen-Herausnehmbare-Zahnspangen
Natürlich haben auch weiterhin noch herausnehmbare Behandlungsgeräte ihren Einsatzbereich.

Vor allem funktionskieferorthopädische Spangen wie Fränkel oder Bionator sind in wachstumsbegleitenden Behandlungszeiten unverzichtbare wichtige Behandlungsmittel zur Muskel- und Gesichtsentwicklung.

Kieferorthopaede-Knickenberg-Griehl-Soest-Leistungen-Retention
Wenn die Korrektur der Zähne und Kiefer abgeschlossen ist, muss das Behandlungsergebnis gesichert werden, da die Zähne dazu tendieren in ihre ursprüngliche Lage zurückzukehren.

Solange das Wachstum noch nicht abgeschlossen ist oder verlagerte Weisheitszähne noch nicht entfernt sind, soll daher das erreichte schöne Behandlungsergebnis stabilisiert werden. Auch können Zungen-, Wangen-, oder Lippendruck oder nächtliches Knirschen die Zahnreihen wieder in Bewegung bringen und zu einem Rezidiv (Rückfall) führen.

Hierfür gibt es herausnehmbare Spangen, oder festsitzende Kleberetainer.

Weitergehende Informationen zur Behandlung erhalten Sie in einem Beratungsgespräch in unserer Praxis!

Rufen Sie uns einfach an, wir helfen Ihnen gerne weiter.
KONTAKT